Challenges of Client Onboarding in Wealth Management

Many of the largest wealth managers are currently investing a lot of money into their onboarding processes. Besides wanting to avoid regulatory issues in the future, they also see the onboarding process as an instrument to streamline front-to-back processes and therefore to save costs.
1

Eine Portfoliobewertung sagt mehr als 1000 Einzelbewertungen

Pensionskassen, Versicherungen, Immobilienfonds, Immobiliengesellschaften und Anlagestiftungen besitzen in der Schweiz Immobilien im Wert von rund 250 Mrd. Schweizer Franken. Die meisten dieser Immobilien werden jährlich wiederkehrend bewertet. Bei einem angenommen durchschnittlichen Immobilienwert von CHF 10 Mio. pro Objekt ergibt dies rund 25,000 Bewertungen!
2

Die Besteuerung nach dem Aufwand als Standortvorteil?

Am 30. November 2014 wird dem Schweizer Stimmvolk eine Initiative zur schweizweiten Abschaffung der Pauschalbesteuerung vorgelegt. Eine genauere Betrachtung mit Würdigung der Gesamtsituation lohnt sich daher.
10

Shellshock – did it shock you?

Over the past few weeks, there have been many reports on intrusions into high-profile web sites caused by a series of vulnerabilities concerning Bash titled ‘Shellshock’. Are the countless reports just a hype or are there exceptional risks for business?
7

Einfluss des FIDLEG auf die Versicherungsindustrie

Am 2. Oktober 2014 führte KPMG ein Peer Dinner zum Thema FIDLEG (Finanzdienstleistungsgesetz) durch. Die Fragestellungen, die an diesem Abend diskutiert wurden, umfassten unter anderem Einschätzungen zum politischen Prozess und den konkreten Einfluss und Handlungsbedarf der neuen Regelungen auf die Versicherungsindustrie.
7

Swiss Commodity Sector under Regulatory Scrutiny

The commodities sector contributes 3.5% to Switzerland's gross domestic product (GDP). Its economic importance is essentially based on Switzerland’s long tradition in the commodity industry. The important role of the commodities industry is accompanied by diverse challenges which entail reputational risks for the companies involved and for Switzerland itself.
16