Additive Manufacturing: Die vierte industrielle Revolution

in Advisory, 12.03.2015

Die Möglichkeiten des dreidimensionalen Druckens werden die industrielle Produktion stark verändern und mit ihr globale Wertschöpfungsketten und Logistik-Prozesse, dies zeigt die von KPMG durchgeführte Fokusanalyse zum Thema deutlich.

Die Euphorie ist gross und die Fantasien schier unbegrenzt. Das Fertigen von dreidimensionalen Formen mit so genannten 3D-Druckern scheint ein neues Zeitalter in der industriellen Produktion einzuläuten. Wie stark wird diese Entwicklung unser Leben, die Wirtschaft und vor allem die weltweiten Warenströme beeinflussen?

  • Additive Manufacturing wird die Güterproduktion einschneidend verändern und zur vierten industriellen Revolution führen.
  • Additive Manufacturing wird sich gravierend auf die jeweilige Branche und das eigene Unternehmen auswirken.
  • Der 3D-Druck verändert die bisherigen Geschäftsmodelle, neue Strategien und Ansätze werden erforderlich.
  • Additive Manufacturing beeinflusst stark die Liefer- und Wertschöpfungsketten und hat Einfluss auf andere Unternehmensprozesse.
  • Additive Manufacturing stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen hinsichtlich Intellectual Property, Know-how und Datenschutz sowie IT‑Sicherheit, und erfordert ein neues IP Asset Management.

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor, um die mit den neuen Technologien einhergehenden Potenziale zu heben und erfolgreich auf dem Markt agieren zu können, ist ein vernetzter Ansatz: Es gilt, Additive Manufacturing effektiv in die wesentlichen Geschäftsbereiche wie Liefer- und Wertschöpfungskette, Entwicklung, Einkauf, Produktion und Logistik einzubinden. Auch die Konstruktion, die diesbezüglichen Programme sowie die Fertigungsauslegung, Lagerhaltung und Ersatzteilbevorratung müssen an den Anforderungen des 3D-Drucks ausgerichtet sein. Denn erst in der Gesamtbetrachtung erschliesst sich die Radikalität der Veränderung für die Unternehmen. Die damit einhergehenden Möglichkeiten auszuloten und zukunftsorientiert umzusetzen, ist die eigentliche Herausforderung für die Geschäftsführung. Wer wird Vorreiter sein?

 

Weitere Informationen:


Leave a Reply

Your email address will not be published.