KPMG erneut mit starkem Ergebnis

in Firm, 01.12.2015

KPMG Schweiz hat im zurückliegenden Geschäftsjahr per 30. September 2015 erneut ein starkes Ergebnis erzielt, wobei alle Sparten zum Rekordergebnis beitrugen. Der Bruttoumsatz konnte insgesamt auf CHF 541,0 Mio. (+8,9%) gesteigert werden, der Nettoumsatz auf CHF 401,9 Mio. (+3,6%).

Audit im Zeichen des SNB-Entscheids

Die Sparte Audit vermochte in einem gesättigten Markt den Nettoumsatz auf CHF 200,0 Mio. (+1,2%) zu erhöhen. Ein Treiber für das eindrückliche Resultat war der Entscheid der Schweizerischen Nationalbank (SNB), die Eurokursbindung des Schweizer Frankens aufzuheben und Negativzinsen einzuführen. Dies hatte unmittelbar Überprüfungen von Bewertungen und Geschäftsplänen zur Folge.

Tax im Banne von Transparenz und Compliance

Die Sparte Tax hat mit einem Nettoumsatz von CHF 116 Mio. (+5,6%) das Ergebnis des Vorjahres abermals übertroffen. Mitverantwortlich für das ausgezeichnete Resultat war das Bedürfnis der Unternehmen, die möglichen Konsequenzen der laufenden Unternehmenssteuerreform III (USR III) des Bundes und die Base-Erosion-and-Profit-Shifting-Regulierung (BEPS) der OECD zu verstehen. Auch Transparenz- und Compliance-Erfordernisse wie etwa der automatische Informationsaustausch haben das Steuerberatungsgeschäft vorangetrieben.

Advisory geprägt von neuen Regulierungen und technologischen Entwicklungen

Die Sparte Advisory konnte mit einem Nettoumsatz von CHF 85,9 Mio. (+6,9%) das Vorjahresergebnis weiter steigern. Wichtige Treiber waren technologischer Natur: Die Digitalisierung hat mittlerweile praktisch alle Branchen erfasst, wobei die Unternehmen neue Geschäftsmodelle, Produkte und Dienstleistungen entwickeln und Prozesse völlig neu aufsetzen müssen. Sosehr Data & Analytics völlig neue Möglichkeiten eröffnen (z.B. Sharing Economy), sosehr ist auch die permanente Bedrohung aus dem Cyberspace zur Realität geworden.

Alle Informationen rund um das Geschäftsjahr 2015 bei KPMG in der Schweiz finden Sie in unserem Online Jahresbericht.