Entrepreneurs

Swiss family businesses focusing on innovation and recruitment

The latest issue of the European Family Business Barometer, a joint annual publication by European Family Businesses and KPMG, reveals a promising development for family businesses in Switzerland: Half of the survey’s respondents felt either positive or very positive about the next twelve months.
1

Factors disrupting the Swiss real estate investment market

If a market is being influenced by outside factors, disruptions are bound to arise eventually. Influential factors of this nature can be triggered by tax incentives and have also been observed in connection with the elimination of banking secrecy and capital market interventions. KPMG surveyed investors and appraisers about the Swiss investment property market.
23

Steigende Leerstände und sinkende Immobilienrenditen auch bei Pensionskassen

In Zeiten von Negativzinsen und tiefen Renditen auf dem Obligationenmarkt setzen Pensionskassen stark auf Immobilienanlagen. Steigende Leerstände und sinkende Renditen schmälern den relevanten Beitrag zur Gesamtperformance der Vorsorgewerke aber zusehends.
6

Standort Schweiz: Zuversicht überwiegt, der Druck bleibt aber hoch

Nach einem für den Wirtschaftsstandort Schweiz turbulenten Jahr 2015, hat sich das Umfeld im aktuellen Jahr zwar beruhigt, aber die Herausforderungen in vielen Branchen bleiben hoch. Während die politischen Entscheidungen im Inland keine wesentlichen Veränderungen mit sich brachten, sorgen die Entscheide im Ausland für anhaltende Unsicherheit.
13

Smart Site Selection for Life Sciences Companies

Life science companies have to future-proof their value chain by placing functions, assets and risks in locations where they are planning to have their profits taxed. Structures where profit allocations are made in tax-beneficent locations with little or no substance are no longer viable.
8

Grosse Ungewissheit in den Schweizer Wirtschaftsregionen

Die Schweizer Wirtschaft ist verunsichert. Wir haben die Spitzenvertreter von 10 kantonalen Handels- und Industriekammern nach den grössten Herausforderungen für ihre jeweiligen Wirtschaftsregionen befragt.
12