Erbschaftssteuer

Bern: Wieso selber weitere Unsicherheiten schaffen?

Was würde die Annahme der Erbschaftssteuerinitiative für den Kanton Bern bedeuten? Am 14. Juni 2015 wird die Schweizer Bevölkerung über die Initiative «Millionen-Erbschaften besteuern für unsere AHV» abstimmen.
14

Zug: Unternehmerische Risiken der Erbschaftssteuerinitiative

Derzeit wird im Kanton Zug wird insbesondere für Vermögensübergänge an Nachkommen keine Erbschafts- oder Schenkungssteuer erhoben. Welche Konsequenzen würde eine Annahme der Initiative für den Kanton Zug nach sich ziehen?
9

Schwyz: Negative Konsequenzen der Erbschaftssteuerinitiative

Im Kanton Schwyz werden aktuell weder eine Erbschafts- noch eine Schenkungssteuer erhoben. Eine derart liberale Regelung kennt gegenwärtig kein anderer Schweizer Kanton. Am 14. Juni 2015 wird die Schweizer Bevölkerung über die Initiative abstimmen.
9

Luzern: Schwächung der Standortattraktivität?

Am 14. Juni 2015 wird die Schweizer Bevölkerung über die Initiative «Millionen-Erbschaften besteuern für unsere AHV» abstimmen. Was würde eine Annahme der Initiative für den Kanton Luzern bedeuten?
7

Basel: Zurück auf Feld Eins mit der Erbschaftssteuerreform?

Mit der verfassungswidrigen Erbschaftssteuerinitiative droht den beiden Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft ein Verlust an Gesetzgebungskompetenz, Standortattraktivität und Steuergerechtigkeit.
9

St. Gallen: Erbschaftssteuerinitiative Auswirkungen

Die Initiative «Millionen-Erbschaften besteuern für unsere AHV» fordert die Einführung einer nationalen Erbschafts- und Schenkungssteuer. Die jetzt beim Kanton St. Gallen liegende verfassungsmässige Kompetenz würde damit entfallen und vollständig auf den Bund übergehen.
6

Romandie: Conséquences de l’initiative sur l’impôt sur les successions

Actuellement, la compétence de prélever un impôt sur les successions et donations est déléguée aux cantons. Elle sera exclusivement transférée à la Confédération par l’introduction d’un impôt fédéral en la matière si l’initiative est acceptée.
8 2