Ein Tag für die digitale Zukunft der Schweiz

in Firm, 27.11.2017

Am ersten Schweizer Digitaltag am 21. November hatte ich die Möglichkeit zum Austausch mit Führungskräften aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Medien – in einer gemeinsamen Zugfahrt mit Bundespräsidentin Doris Leuthard im Digitalwagen der EPFL von Bern nach Zürich und während der anschliessenden Eröffnungszeremonie in der grossen Halle des Zürcher Hauptbahnhofs.

Fest steht, Trends wie künstliche Intelligenz, Augmented und Virtual Reality sowie die Verknüpfung durch das Internet der Dinge werden uns in Zukunft immer stärker beschäftigen. Dies wissen wir nicht erst seit dem 21. November, der Digitaltag konnte aber einen wichtigen Beitrag leisten, die verschiedenen Aspekte der Digitalisierung für eine breite Bevölkerung hervorzuheben und die Dringlichkeit einer gemeinsamen Stossrichtung von Schweizer Politik, Wirtschaft und Forschung zu unterstreichen. Zahlreiche Gespräche an diesem Tag haben mir das bestätigt.

Rund um den Digitaltag konnte man mit dem von KPMG entwickelten Aggregator DigitaltagLIVE die Diskussion auf Social Media in Echtzeit verfolgen und analysieren. Dabei wurden über 5000 Mitteilungen mit dem Hashtag #Digitalday auf sozialen Medien gepostet und über 25‘000 Mal weitergeteilt. KPMG hat sich dabei selbst sehr aktiv am Dialog beteiligt und war die aktivste Marke unter den Big 4.

KPMG leistet ihren Beitrag, die Digitalisierung der Schweizer Wirtschaft voranzutreiben

Die Digitalisierung findet längst statt und sie zwingt praktisch alle Firmen, ihr Geschäftsmodell grundsätzlich zu überdenken. In diesem Zusammenhang müssen Unternehmen verstärkt lernen, agil zu bleiben und intelligente Formen der Zusammenarbeit – innerhalb und ausserhalb ihrer Organisation – zu fördern. Durch die zunehmende Vernetzung steigen gleichzeitig die Gefahren durch potenzielle Cyber-Attacken. Wir müssen uns als Schweizer Wirtschaft aktiv diesen Herausforderungen stellen.

KPMG hat dies in den vergangenen Monaten mit verschiedenen strategischen Investitionen getan: Mit der Akquisition von Terria Mobile haben wir unsere digitalen Kompetenzen ergänzt und unser Dienstleistungsangebot substanziell erweitert. Zudem haben wir unser unternehmerisches Ökosystem gezielt ausgebaut durch aktive Mitarbeit bei digitalen Plattformen wie digitalswitzerland und Digital Festival, beim Kickstart Accelerator sowie durch Kooperationen mit weiteren Netzwerken. Als Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft kommt uns weiter auch die wichtige Aufgabe zu teil, unsere Kunden in diesem digitalen Transformationsprozess wirksam zu unterstützen. Damit leisten wir einen relevanten Beitrag für eine erfolgreiche Digitalisierung der Schweizer Wirtschaft.

 

 

Weitere Informationen:

 


Leave a Reply

Your email address will not be published.