Industrie 4.0: Ist die Schweiz bereit? Teil 1

in Industry insights, 21.01.2016

Die Schweiz hat über Jahrzehnte bewiesen, dass sie auf globale Herausforderungen reagieren kann. Im Zuge der digitalen Transformation ist das Land erneut gefordert, die Rahmenbedingungen zu Gunsten eines wettbewerbsfähigen Wirtschaftsstandorts zu gestalten.

Welche Rahmenbedingungen entscheiden über den Erfolg des Schweizer Werkplatzes auf dem Weg zur „Industrie 4.0“?

Verfügbarkeit spezialisierter Arbeitskräfte

Mit Digitalisierung wird oftmals Arbeitsplatzverlust assoziiert, doch neue Technologien können zu Beschäftigungswachstum beitragen und gar die Nachfrage nach spezialisierten Arbeitskräften dramatisch erhöhen. Das duale Bildungssystem in der Schweiz bietet gute Voraussetzungen, um mit qualitativ hochstehenden Aus- und Weiterbildungen dieser Nachfrage zu begegnen. Es braucht aber die Zusammenarbeit von Wirtschafts-, Forschungs- und Bildungsinstitutionen.

Wichtig ist jedoch auch die flexible Verfügbarkeit ausländischer Spezialisten. Volksinitiativen, die zu einer Isolation der Schweiz führen und die Rechtssicherheit gefährden, stellen ein Risiko dar (Masseneinwanderungsinitiative, Durchsetzungsinitiative).

Komplexität der Regulierungen

Zunehmende Regulierung und insbesondere deren steigende Komplexität hindern unternehmerische Initiativen. Die Schweiz muss die rechtlichen und steuerrechtlichen Rahmenbedingungen zu Gunsten eines investitionsfreundlichen und planungssicheren Klimas setzen. Die Unternehmenssteuerreform III kann hierfür ein Meilenstein werden. Aber auch bei der Übernahme von internationalen Rechtsnormen ist Augenmass gefragt, um die Konkurrenzfähigkeit des Schweizer Werkplatzes nicht zu gefährden.

Im zweiten Teil gehe ich auf die Herausforderungen seitens der Unternehmen ein.

 

Weitere Informationen:

Das Weltwirtschaftsforum (WEF) 2016 führte Entscheidungsträger zusammen, die den Willen haben einen Wandel voranzutreiben, ein gemeinsames Verständnis zu schaffen und Taten sprechen zu lassen. Sehen sie die meist diskutierten Themen auf WEFLIVE.

 


Leave a Reply

Your email address will not be published.